Tansania im Januar 2016

Forum für Erfahrungen zum Urlaub und Safari in Tansania mit allen wichtigen Reisezielen wie der Serengeti, dem Ngorongoro Krater, dem Tarangire Nationalpark, dem Kilimanjaro, Dar es Salaam oder der Sonneninsel Sansibar vor der Küste von Tansania...
Antworten
Tobiatch
Newbe
Beiträge: 1
Registriert: 16.08.2015, 14:41

Tansania im Januar 2016

Beitrag von Tobiatch »

Hallo,

mein Vater geht Ende des Jahres in den Ruhestand und wir wollten schon immer zusammen auf eine Safari. Ich habe nun mit einem Bekannten gesprochen und er meinte, dass er auf jeden Fall nach Tansania gehen würde. Folgendes haben wir vor:

Reisemonat: Januar
1 Tag Ngorongoro
4 Tage Serengeti
2 Tage Tarangire
1 Tag Arusha

Haltet ihr den Aufenthalt in Ordnung, oder zu kurz?
Wir wollen einen eigenen Fahrer, oder ein Fahrzeug mit maximal 6 Personen.
Kann mir jemand eine Empfehlung geben zu einem Reiseveranstalter geben? Gern auch andere Tipps, was ihr anders machen würdet.

Viele Grüße
Heike
Ausflügler
Beiträge: 13
Registriert: 04.08.2015, 11:06

Beitrag von Heike »

Hey, ich finde den Aufenthalt schonmal sehr gut und auch die Idee im Gesamten eine Safari machen zu wollen.

Einen grundsätzlichen Tipp kann ich euch geben:

Wenn ihr bucht dann bucht eine Rundreise und reist von Ort zu Ort, ein paar Bekannte von mir machten damals den Fehler immer von derselben Lodge aus abgeholt zu werden und somit mussten sie unter Umständen recht weit fahren zu den einzelnen Gebieten!

Macht das nicht - sonst geht euch viel wertvolle Zeit verloren! ;)

Viel Spass und Erfolg weiterhin bei der Planung wünsch ich euch
Bush Adventure
Spaziergänger
Beiträge: 7
Registriert: 07.12.2010, 08:42
Wohnort: Diani Beach, Kenya
Kontaktdaten:

Beitrag von Bush Adventure »

Jambo Tobiatch,

die Route ist völlig ok, nur würde ich sie genau anders herum planen, also erst Arusha und zuletzt das Highlight Ngorongoro Krater, wg. des Spannungsbogens.
Im Januar befinden sich die Gnu-Herden im Ndutu Gebiet. Evtl. solltet ihr flexibel sein, ob Serengeti oder Ngorongoro Conservation Area, da die Eintritte in der Regel im Voraus bezahlt werden müssen und dann könnt ihr nicht vor Ort mal schnell wechseln.
In Arusha gibt es hunderte von Unternehmen die Safaris anbieten.
Wenn ihr jedoch Wert auf einen guten deutschsprachigen Fahrer legt, gibt es nur sehr wenige, die das auch wirklich erfüllen können, da die meisten nur geringe Deutschkenntnisse haben und es ewig dauert, bis sie einen Satz auf deutsch formuliert haben.
Ich persönlich bevorzuge Tented Camps, die innerhalb der Parks liegen, da man dort näher an der Natur ist und die Geräusche nachts besser hört. Ist aber Geschmackssache.

Viel Spaß
Olaf
LisaSteffens
Spaziergänger
Beiträge: 4
Registriert: 03.02.2017, 11:25

Beitrag von LisaSteffens »

Falls deine Frage noch aktuell ist hätte ich eine Tansania Safari gefunden, die voll eurer Planung entsprechen müsste.
Hoffe ich kann damit noch jemandem helfen :)
Nishaknapp
Reiseprofi
Beiträge: 158
Registriert: 18.03.2022, 08:41

Re: Tansania im Januar 2016

Beitrag von Nishaknapp »

Why not settling on games that is fun and at the same time your earning. Well itll make suspense because of the game as well but dude just try it and it gave me hope while pandemic is real rn. Online Gambling: Is Going All-In Worth it?
Antworten

Zurück zu „Tansania“