Reisebericht Mauritius November 2012

Reiseberichte, Reisetipps und Infos zu den Sehenswürdigkeiten auf Mauritius wie dem Le Morne Brabant oder dem Black River Gorges Nationalpark...
Antworten
doerpstraat17
Spaziergänger
Beiträge: 6
Registriert: 03.11.2010, 13:17
Wohnort: Schönberg
Kontaktdaten:

Reisebericht Mauritius November 2012

Beitrag von doerpstraat17 »

Am 12.11.2012 war es wieder mal soweit. Unsere diesjährige Urlaubsreise ging nach Mauritius, besser gesagt an die Ostküste von Mauritius nach Palmar.
Reisedatum: 12.11.-29.11.2012. Gebucht haben wir diesmal bei Thomas Cook (Flüge, Hotel, Verpflegung all inkl., Deluxe Beachfrontdoppelzimmer, mit anschließendem Upgrade auf die Juniorsuite). Gesamtpreis für 2 Personen, EUR 6.407,-.
Die Flugreise Hamburg-Paris Charles De Gaulle-Mauritius und Mauritius-Paris Charles De Gaulle-Hamburg wurde mit der Air France Economy Class durchgeführt. Der Aufenthalt in Paris Charles De Gaulle war mit ca. 4 Stunden Wartezeit auf den Mauritiusflieger sehr lange und nervenaufreibend. Internet am Flughafen in Paris nur gegen Gebühr (10 Minuten 5€). Die Sitzplätze Paris-Mauritius haben wir auf die Notausgänge (mehr Beinfreiheit) mit je 75€ upgegradet. Dies können wir wirklich empfehlen, da die Bestuhlung der Air France doch sehr eng getaktet ist. Die Fahrt zum Hotel verlief reibungslos (ca. 1 Stunde Taxifahrt).
Das Hotel La Palmeraie (Landeskategorie 4,5 Sterne) können wir wirklich empfehlen. Das im maurischen Stil gebaute Hotel ist ein kleines, gemütliches Boutique Hotel das wirklich an die Märchen aus 1001 Nacht erinnert. Im Zentrum der Anlage befindet sich der Swimmingpool und die Sonnenterasse mit den Poolliegen. In diesem Bereich befindet sich die Bar Oasis mit traumhaften Blick auf den kristallklaren indischen Ozean. Linker Hand befindet sich der Frühstücks- und Abendessenbereich.
Wir haben diesmal entgegen unseren bisherigen Gepflogenheiten All-inkl. gewählt und wurden nicht enttäuscht. Die Essen- und Getränkepreise auf Mauritius entsprechen dem gehobenen deutschen Niveau und sind mit den hamburgischen gehobenen Restaurant und Barpreisen vergleichbar. Dem Frühstücksbuffet hätte meines Erachtens einer Abwechslung in der Fleisch/Käse/Früchte –Vielfalt gut getan. Dafür wurden wir mit der vielfältigen Auswahl bei der Mittagskarte wirklich entschädigt.
Bei der Mittagskarte (ca. 25 Gerichte zur Auswahl) waren ca. 15 Gerichte ohne Aufpreis und die restlichen Gerichte (Hauptspeise und Nachspeise) gegen einer Zuzahlung von ca. 3,50€-5€ im All inkl. Paket erhältlich und schmeckten ausgezeichnet. Empfehlen können wir vorbehaltslos das Abendessen. Wechselnde Themenbuffets oder Menüs (gegen Aufpreis) sind an der Tagesordnung. Kulinarisch wirklich top. Nach dem Abendessen spielen zudem Livebands in der Oasis Bar.
Wer wie wir auf das Internet angewiesen ist, sollte unbedingt beachten, dass ein reibungsloser und zügiger Internetzugang erst ab 16.30 Uhr Ortszeit möglich ist (Feierabend des Büropersonals).
Gebucht hatten wir ein Deluxe Beachfrontzimmer, das wir empfehlen können. Nach einer Woche sind wir in den Genuss eines Upgrades auf die Juniorsuite gekommen. Wer das nötige Kleingeld dafür hat, der sollte unbedingt die Juniorsuite wählen (es gibt 3 Juniorsuiten im Hotel). Die Juniorsuiten sind im 3. Stock gelegen und verfügen neben dem traumhaften Meerblick über eine eigene Dachterrasse (mit Doppelliege)!!! Einfach genial. Diese sind wie die Beachfrontzimmer nach Osten ausgerichtet. Ein genialer Sonnenaufgang ist also garantiert!
Der Hotelstrand ist feinsandig. Das Wasser kristallklar und flach abfallend. Das Riff ist ca. 500 Meter entfernt. Sportmöglichkeiten: surfen, kiten, Tretboot fahren, Catamaran fahren, Kajak. Tauchen gegen Gebühr. Schnorcheln kann man direkt am Hausstrand. Meines Erachtens ist der Hausstrand der schönste Strandabschnitt der Ostküste. Problem am Strandabschnitt sind die zu geringe Anzahl an Liegen unter den sonnengeschützten Pavillons. Ein täglicher Kampf mit den typischen Liegenhandtuchbeleger ist vorprogrammiert.
(Wir haben dieses Thema ziemlich einfach gehandhabt: Handtücher auf einen Haufen schmeißen und den anschließenden wortgewaltigen Kampf der internationalen Gästen, welche erst am Nachmittag erschienen sind, aus sicherer Entfernung beobachten. Spätestens nach 2 Tagen war das Thema geregelt.)
Inseltouren kann man auf Mauritius ganz einfach nach den Himmelsrichtungen aufteilen:

-Ostküstentour: Belle Mar, Palmar, Ile Aux Aigrettes sind perfekt zum schnorcheln
-Südküstentour: Hochplateau Grand Bassin und Bois Cheri ist bekannt für seine Teeplantagen. Besuch Saint Aubin (Kolonialhaus) mit einem prächtigen Garten und den Vanilleplantagen.
-Westküstentour: Port Louis mit seinem Fort Adelaide. Auf dem Zentralmarkt kann man Früchte, Gemüse und den Duft der Gewürze genießen. Das Einkaufszentrum war enttäuschend.
-Nordwestküstentour: Im Norden absolut sehenswert ist das Cap Malheurex (traumhafte Yachten, schöne Strände zum schnorcheln und „sehen und gesehen“ werden…) danach Nordwesten nach Baie aux Tortues und Pamplemousses (Botanischer Garten).
Für die jeweiligen Tagesfahrten haben wir ein Taxi mit einem englischsprachigen Taxifahrer gewählt. Tagespreise von 65€-85€ je Entfernung und Dauer des Ausfluges. Wichtig: unbedingt verhandeln.
Die meiste Zeit haben wir jedoch an unserem traumhaften Hausstrand mit relaxen, schwimmen, schnorcheln, Kajak und Tretbootfahren verbracht. Highlight war immer die Ebbe. Sehr viele Einheimische haben diese Gelegenheit genutzt um vom Strand bis zum Riff zu laufen, um dort die brechende Welle aus der Nähe zu betrachten.
Die Leute auf Mauritius sind sehr freundlich, sehr hilfsbereit und nicht aufdringlich. Sehr genossen haben wir die ruhige Art der Menschen, die zu einem entspannten und erholsamen Traumurlaub beigetragen haben.
Da wir nächstes Jahr wieder nach Mauritius aufbrechen wollen, haben wir die Suite schon mal vorab gebucht. Um die Flug- und Wartezeit zu verkürzen werden wir nächstes Jahr mit Condor ab Frankfurt fliegen. Dies ist zum einen kostengünstiger, aber vor allem Zeit sparend! Wir werden auf alle Fälle wieder berichten.
8)
misteruniverse
Spaziergänger
Beiträge: 5
Registriert: 08.12.2012, 23:13

Beitrag von misteruniverse »

Sehr geil! Ich habe letztes Jahr meinen Tauchschein auf den Maldediven gemacht. Tauchen ist aber im richtigen Gewässer schon sehr geil :-)
Julia23
Ausflügler
Beiträge: 10
Registriert: 21.02.2014, 19:35
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von Julia23 »

Wirklich ein toller Reisebericht über Mauritius. Da wollte ich auch schon immer mal hin. Habe kürzlich erst eine Doku im Fernsehen gesehen wie die Inseln entstanden sind. Sehr faszinierend.

Bisher war ich immer nur in Ostafrika unterwegs. Mauritius sollte ich aber auch mal auf meine todo-Liste setzen
Nishaknapp
Reiseprofi
Beiträge: 158
Registriert: 18.03.2022, 08:41

Re: Reisebericht Mauritius November 2012

Beitrag von Nishaknapp »

Thanks, heaps again for the tips, I always come to your website looking for updates and new posts. We as working in Search engine optimization it helps us a lot that you're giving us so many opportunities in our line. And it gave us knowledge and points at the same time. I hope you lead on the right path. The Best Baccarat Strategies for Live and Online Casino
Nishaknapp
Reiseprofi
Beiträge: 158
Registriert: 18.03.2022, 08:41

Re: Reisebericht Mauritius November 2012

Beitrag von Nishaknapp »

Why not settling on games that is fun and at the same time your earning. Well itll make suspense because of the game as well but dude just try it and it gave me hope while pandemic is real rn. The South Koreans’ Love for Gambling
Nishaknapp
Reiseprofi
Beiträge: 158
Registriert: 18.03.2022, 08:41

Re: Reisebericht Mauritius November 2012

Beitrag von Nishaknapp »

Why not settling on games that is fun and at the same time your earning. Well itll make suspense because of the game as well but dude just try it and it gave me hope while pandemic is real rn. Baccarat Tips 2022 – Tried and Tested Tips For Sure Win
Nishaknapp
Reiseprofi
Beiträge: 158
Registriert: 18.03.2022, 08:41

Re: Reisebericht Mauritius November 2012

Beitrag von Nishaknapp »

Why not settling on games that is fun and at the same time your earning. Well it'll make suspense because of the game as well but dude just try it and it gave me hope while pandemic is real rn. Is the Martingale Strategy Effective or Not? Let’s Find Out…
Nishaknapp
Reiseprofi
Beiträge: 158
Registriert: 18.03.2022, 08:41

Re: Reisebericht Mauritius November 2012

Beitrag von Nishaknapp »

The quality and quantity of work produced here are absolutely informative. Thanks for sharing. 먹튀검증
PierceWelsh
Urlauber
Beiträge: 49
Registriert: 01.07.2022, 15:32

Re: Reisebericht Mauritius November 2012

Beitrag von PierceWelsh »

Very impressive, To start my feedback i would like to congratulate your team for giving us this source of knowledge and we are freely to connect with you too. Please have a sweet day by reading this, 바카라사이트 게임
PierceWelsh
Urlauber
Beiträge: 49
Registriert: 01.07.2022, 15:32

Re: Reisebericht Mauritius November 2012

Beitrag von PierceWelsh »

Very impressive, To start my feedback i would like to congratulate your team for giving us this source of knowledge and we are freely to connect with you too. Please have a sweet day by reading this, 바카라 배팅
Jaime
Ausflügler
Beiträge: 22
Registriert: 17.03.2022, 12:01

Re: Reisebericht Mauritius November 2012

Beitrag von Jaime »

Great. This was awesom feedback. I felt very excited.


concrete foundation companies
Antworten

Zurück zu „Mauritius“