Auswandern nach Australien?!

Erfahrungsberichte, Tipps und Infos zu den Reisezielen in Australiens Mitte und Norden mit Urlaubszielen wie Darwin, Kakadu National Park, Alice Springs, Ayers Rock, Cairnes, Brisbane und vieles mehr...
Antworten
Kristina
Reiseprofi
Beiträge: 100
Registriert: 19.10.2012, 14:13
Wohnort: Leipzig

Auswandern nach Australien?!

Beitrag von Kristina »

Nach unseren letzten Trip nach Australien steht für uns fest das wir Auswandern wollen, das ist zwar immer sehr leicht gesagt und die Umsetzung eher schwierig aber wir meinen es ernst. Wir sind so beeindruckt von dem Land und Kontinent, der Menschen und Kultur das für uns kein anderes Land mehr in frage kommen könnte.

Unserer letzte Urlaub war einfach eine Wucht (wir hatten diesen selbst geplant und haben auf eine Reiseunternehmen verzichtet und sind mir dem Wm. quer durch das Land gefahren) und das ist nicht nur auf die Temperaturen bezogen in denen wir uns bewegt hatten wir konnten so viel sehen und Land und Leute kennenlernen ganz anders als bei einer Pauschalreise. Ich wollte eigentlich auch noch Bilder einfügen aber bekomme das nicht wirklich hin gerade :D

Naja dann komm ich mal zum eigentlichen Thema zurück, wir sind wie gesagt dabei Auszuwandern also in der Planung. Es ist gar nicht so leicht wegen des Visums und der Arbeitserlaubnis da sind wir auch noch am suchen und machen, denn mit einer Arbeitserlaubnis kommen wir ja hoffentlich leichter an ein Visum um dort leben zu können.
Arbeitsplätze gibt es ja recht viele aber die Erlaubnis ist nicht so leicht zu bekommen wie wir festgestellt haben. Auf Targum.de haben wir uns ein paar Anhaltspunkte heraus gesucht wie wir den Umzug und vorher natürlich alles andere am besten realisieren können. Die haben echt super Tipps zum Auswandern und alles Relevante verlinkt (wie zum Beispiel die Steuerbehörde in Australien sowie eine Liste von Jobangeboten in Australien)

Aber ich dachte mir trotzdem, es wäre sicher nicht falsch wenn man sich mal vorab in einem passenden Forum informiert ob jemand diesen Schritt gewagt hat und vielleicht einige Informationen für uns hat was wir alles beachten sollten und müssen um den Umzug nicht unnötig heraus zu zögern.
mellindacoffe
Ausflügler
Beiträge: 16
Registriert: 21.10.2014, 12:05

Beitrag von mellindacoffe »

Leider gab es keine Antwort von dir.

ist es euch gelungen?
wie habt ihr das gemacht?

habt ihr vielleicht eine Roadmap fürs Auswandern?

Besonders Australien

Grüße
Adolphus
Urlauber
Beiträge: 27
Registriert: 16.05.2013, 22:54

Beitrag von Adolphus »

Grüß Dich,

ich persönlich würde es auch sehr spannend finden in einem anderen Land zu leben, jedoch glaube ich nicht, dass ich irgendwann den Mut aufbringen werde wirklich alles hinter mir zu lassen.

Wie machst du das denn mit den ganzen Möbeln wenn ich fragen darf? Kaufst du das alles dort neu oder lasst du es nach Australien überstellen?

Ich denke eher, dass das zu teuer wäre oder?

Nimmst du dann auch einfach bei http://achim.rudi-ruempel.de/haushaltsaufl%C3%B6sung ein Unternehmen, dass sich um die Haushaltsauflösung kümmert?

Lg
rasende reporterin
Ausflügler
Beiträge: 14
Registriert: 25.05.2015, 18:13
Wohnort: Berlin

Beitrag von rasende reporterin »

So einfach mit dem Auswandern ist es auch nicht. Allein schon, wie viele Dokumente beglaubigt übersetzt werden müssen. Angefangen vom Führungszeugnis bis hin zum Führerschein, wenn man dort fahren möchte, ist alles dabei.

Da sollte man schon ein fähiges Übersetzungsbüro auswählen, damit nichts schiefläuft!
manuu
Urlauber
Beiträge: 39
Registriert: 26.11.2013, 11:12

Beitrag von manuu »

Naja die wichtigste Frage ist ja was für einen Beruf ihr habt, damit steht und fällt die sache ja.
Heike
Ausflügler
Beiträge: 13
Registriert: 04.08.2015, 11:06

Beitrag von Heike »

manuu hat geschrieben:Naja die wichtigste Frage ist ja was für einen Beruf ihr habt, damit steht und fällt die sache ja.
Genau, je nachdem was dort gerade gesucht/gebraucht wird ist glaube ich der entscheidende Faktor. Alles andere ergibt sich dann; man muss es nur wollen!

Hoffe jedenfalls das die Ersteller damit Erfolg hatten und würde mich ebenfalls über Eindrück freuen.

LG Heike
Cookie
Spaziergänger
Beiträge: 5
Registriert: 14.07.2015, 14:06

Beitrag von Cookie »

Eine Roadmap habe ich selbst nicht aber ich lese viele Eindrücke. Finde beispielsweise die Erzählungen von Stefanie und Sebastian äußerst interessant: http://www.arbeiten-unterwegs.de/

Sie schreiben von Ihren "Auswander-Erlebnissen" und wie man dies bewerkstellen kann. Besonders das "kann" finde ich wichtig, denn im Grunde muss es jeder für sich selbst entscheiden, was möglich ist, welche Dinge beachtet werden sollen etc.

Schau dir den Blog einfach mal an. Eventuell erstellen wir auch eine Liste weiterer interessanter Auswanderer-Blogs?

In dem Zusammenhang kann ich beispielsweise noch:
Chris Wilpert: http://www.globesurfer.de/
Patrick Hundt: http://www.101places.de/
Spas1967
Ausflügler
Beiträge: 12
Registriert: 29.09.2016, 09:29

Beitrag von Spas1967 »

Wie wäre das mit dem Einreisebestimmungen? Muss man ein gewisses Erspartes haben?
PeterPullach
Spaziergänger
Beiträge: 8
Registriert: 07.10.2016, 13:03
Wohnort: München

kein Freund von Auswandern nach Austr.

Beitrag von PeterPullach »

Auswandern wo der Teufel küsst. Hm ich würde da nicht dahingehen, lauter gefährliche Tiere und sooo weit nach Europa. Meine Schulfreundin ist dort ausgewandert mit ihren Eltern, aber das war lange her.
Thereas80
Spaziergänger
Beiträge: 6
Registriert: 29.05.2017, 09:32

Beitrag von Thereas80 »

Vermutlcih betrifft es dich nicht, aber du musst beim Auswandern ja auch immer die Finanzen im Blick behalten und schauen, dass du steuerlich ordentlich erfasst wirst und keine Probleme bekommst. Gerade als frischer Auswanderer kann man da sicherlich bei den Behörden punkten, wenn man verschiedene Dinge einfach gleich richtig macht. Mir fällt da jetzt zum Beispiel die berühmte 183 Tage Regel ein ( https://www.wohnsitz-ausland.com/183-tage-regel/ ), die in einigen Fällen sehr relevant werden kann und sich eigentlich primär auf die Steuerflucht in andere Länder bezieht. Du kannst ja mal einen Blick darauf werfen ob das für dich überhaupt relevant ist
Aliampat
Ausflügler
Beiträge: 12
Registriert: 03.01.2017, 10:19
Wohnort: Dinslaken

Beitrag von Aliampat »

Klingt echt interessant, ich habe selbst schon öfter darüber nachgedacht auch mal auszuwandern aber mich hält zu viel hier in Deutschland. Ich habe das selbst schon mal bei einer Freundin gesehen wieviel Aufwand auch dahinter steckt, die erst mal passenden Job finden, Visum beantragen, beglaubigte übersetzungen usw. das ist teilweise schon echt stressig.
mssloth2018
Ausflügler
Beiträge: 10
Registriert: 06.02.2018, 05:38

Beitrag von mssloth2018 »

Hello, ich bin mit meinen beiden Kindern in 1992 von Wien nach Melbourne ausgewandert. Wir blieben in Melbourne für 5 Jahre und sind dann aufs Land gezogen. Mich würde nichts mehr zurück in die Stadt bringen. Allerdings, eine schwierige politische Lage, wenig Job, hohen Lebenskosten, noch höhere Stromkosten, habe viel von den Paradies genommen, dass es einmal war.
Jaime
Ausflügler
Beiträge: 22
Registriert: 17.03.2022, 12:01

Re: Auswandern nach Australien?!

Beitrag von Jaime »

Great Place. Thanks for sharing.

retaining walls on slopes
Antworten

Zurück zu „Australien - Mitte & Norden“